image

Trotz der Corona Krise einen Job finden

In der Schweiz sind in den vergangenen Monaten viele Stellen gestrichen worden. Die Wirtschaft wurde durch die Pandemie stark beeinflusst. Trotz der Corona Krise einen Job zu finden ist zwar nicht einfach, und trotzdem ist es möglich. Denn dreiviertel der Arbeitgeber in der Schweiz sind auf der Suche nach Arbeitskräften.

In viele Branchen, wie z.B. beim Detailhandel, ist die Suche wieder verstärkt nach neuen Mitarbeitern gestiegen. Auch wenn es nicht mehr so viele freie Stellen gibt wie im Vorjahr, sind die Zeichen wieder positiver im Vergleich zu den Vormonaten.

Welche Branchen erholen sich wieder?

Die Gastronomie und Hotellerie Branche ist durch die «ausserordentliche Lage» sehr in Mitleidenschaft gezogen. Viele Betriebe wurden längere Zeit geschlossen, oder sind es bis heute noch. Nach der Wiedereröffnung ab Mai 2020 zeigt sich, dass die Jobs wieder vermehrt ausgeschrieben wurden. Doch noch längst nicht in dem Umfang wie im Vorjahr, nur rund etwa die Hälfte der Stellen sind wiederzubesetzen. Es wird noch lange dauern, bis der frühere Normalzustand wieder Einzug hält.

Im Gesundheitswesen zeigt sich, dass die Stellenausschreibungen in den letzten Monaten wieder vermehrt erfolgten, wie in den anderen Branchen ist der Anstieg ca. 20 Prozent.

Auch die Baubranche erholt sich langsam.

Die Krise bewirkte beim Online Geschäft einen riesigen Aufschwung, und dies schaffte mehr neuen Stellen in den Bereichen, Logistik und Verkauf.

Viele Arbeitnehmer haben Angst um ihre Jobs

Das Erschreckende ist noch präsent, und viele sind wegen der Corona Krise noch auf Kurzarbeit angewiesen, und diese ist demnächst ausgeschöpft. Viele Arbeitnehmer fürchten um ihre Stelle und somit in die Erwerbslosigkeit fallen. Es ist zu hoffen, dass es in Zukunft nicht zu Massenentlassungen kommt.

Auch die Westschweiz hat zu kämpfen

In der Westschweiz sind die Stellenausschreibungen ca. bis auf 30% zurückgegangen.

In der Deutschschweiz sieht es besser aus

Die Nachfrage nach Personal in der Deutschschweiz ist wieder gestiegen. Die Stellenausschreibungsrate hat zugelegt und der Einfluss von Corona ist geringer geworden.

Fazit ist, dass trotz der negativen Situation auf dem Arbeitsmarkt die Anzahl der freien Stellen wieder am Steigen ist, auch wenn nur im kleinen Rahmen. Doch vergessen darf man nicht, dass die Krise noch längst nicht überstanden ist, und für Euphorie ist es definitiv noch zu früh.

Der grosse Job-Boom ist für die kommenden Monaten kaum zu erwarten, zu unsicher ist die weltweite Lage.

Comments are closed